Forschungssymposium Physiotherapie

Das Forschungssymposium findet jährlich wechselnd an verschiedenen Hochschulen in Deutschland statt, die einen Bachelorstudiengang in Physiotherapie anbieten. Es wird gemeinschaftlich organisiert von der jeweiligen Hochschule und der Deutschen Gesellschaft für Physiotherapiewissenschaft (DGPTW), um die Wissenschaft in der Physiotherapie zu fördern.

CALL FOR ABSTRACTS IS NOW CLOSED


Der Thieme-Verlag verleiht den diesjährigen Posterpreis (Buchgutschein über €150) und von der DGPTW werden die besten drei Vorträge mit €150|€100|€50 prämiert!

Programm

Freitag, 16.11.2018

10:30-12:30  Treffen der Sektionen der DGPTW
12:30-13:00  Pause
13:00-14:30  Workshop 1
14:30-16:00  Workshop 2
16:00-17:00  Pause – Kaffee
17:00-18:00  Mitgliederversammlung DGPTW
18:00-18:30  Eröffnung des Symposiums
18:30-19:30  Keynote 1
Entscheidungshilfen für Physiotherapeuten aus den Ergebnissen vergleichender Patientenstudien (Prof. Dr. rer. nat. Gerd Antes)

20:00             Abendveranstaltung (€35 Euro (exklusive Getränke)) "The Newport"

Samstag, 17.11.2018

Ab 09:00        Registrierung im Audimax Foyer
09:30-10:00  Begrüßung
10:00-11:00  Keynote 2 –
Placeboforschung: Erkenntnisse, Möglichkeiten und Grenzen - von Grundlagenforschung bis zum klinischen Alltag (Dr. Björn Horing)

11:00-11:30  Pause – Kaffee – Posterviewing
11:30-13:00  Wissenschaftliches Programm

Audimax 2 Audimax 3
11:30 Rebekka Leonhardt Boden-Aufsteh-Training in der Rehabilitation sturzbedingter Hüftfrakturen 11:30 Brigitte Tampin The value of an Advanced Scope Physiotherapist-led neurosurgery outpatient clinic
12:00 Susanne Klotz Myofasziale Befunde und psychosoziale Faktoren bei Patient*innen mit chronischem Unterbauchschmerzsyndrom (Chronic Pelvic Pain Syndrome – CPPS) 12:00 Katja Ehrenbrusthoff Förderfaktoren und Barrieren in der Umsetzung von Evidenzbasierter Praxis in der Physiotherapie in Deutschland – vorläufige Ergebnisse einer deutschlandweiten Online-Befragung
12:30 Gesine Seeber The Effects of Posterior Tibial Mobilization on Meniscal Movement: An In-Situ Investigation 12:30 Ina Thierfelder Eltern als Ko-Produzenten im Gesundheitssystem – Individuelle Sichtweisen und Konsequenzen für edukative Konzepte

13:00-14:30  Lunch – Posterführung
Posterautoren stellen ihre Arbeiten in Kurzvorträgen vor. Die Posterführungen werden moderiert und beginnen um 13:15 Uhr.
Es gibt Posterführungen zu den Themen:
Posternummer 1.1 – 1.10    Untere Extremität
Posternummer 2.1 – 2.10    Wirbelsäule und multimodale Konzepte
Posternummer 3.1 – 3.10    Geriatrie und Intensivversorgung
Posternummer 4.1 – 4.10    Neurologie und Physiotherapie für Musiker
Posternummer 5.1 – 5.10    Bildung, Politik und Evidenzbasierte Praxis

14:30-16:00  Wissenschaftliches Programm

Audimax 2 Audimax 3
14:30 Pauline Kuithan Patienten mit Kreuzschmerzen erreichen keine bewegungsinduzierte Hypoalgesie durch eine wiederholte Hebeübung 14:30 Jonas Bender Visuomotor Adaptation in Parkinson‘ s Disease. The Role of the Basal Ganglia for Reinforcement Learning
15:00 Daniel Riese Überzeugungen und Einstellungen von Physiotherapeuten/-innen zu chronischen Rückenschmerzen in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz 14:50 Theresa Werner und Maria Schomberg The funnel task as novel measurement tool to assess freezing of the upper limbs in patients with Parkinson´s disease: A reliability study
15:30 Georg Supp EXPOSS - Extremity musculoskeletal pain of spinal source: prevalence and outcomes using the McKenzie System of Mechanical Diagnosis and Therapy 15:10 Jessica Kren Wirksamkeit von Exoskeletten auf die Spastizität der unteren Extremität querschnittgelähmter Patienten: ein systematisches Review
15:30 Bernhard Elsner Systematische Übersichtsarbeit mit Netzwerkmetaanalyse zu randomisierten kontrollierten Studien zur Verbesserung der Gehfähigkeit nach Schlaganfall
15:30 - 16:00 Gemeinsame Diskussion

16:00-16:30  Preisverleihungen - Abschluss